Max’ Geschmacks Vorschlag: Umami-Salat mit Beilagen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Umami-Salat mit Beilagen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Umami-Salat mit Beilagen

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für den Umami-Salat  können Sie Gurke und Cherrytomaten, Staudensellerie und Oliven klein schneiden und mit Zitronengras vermischen. Das Ganze vermengen Sie gut mit einer würzigen Marinade, die Sie aus Weinessig, Oliven- und Chiliöl sowie Gewürzen wie Blütenmischungen und etwas Ingwerpulver zubereiten sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren heben Sie dem Salat noch Rucola oder Feldsalat unter. Wer mag, kann zusätzlich mit Parmesan bestreuen und ein Roggenknusper hinzufügen. Dazu nimmt der Küchenchef entrindetes Sauerteigbrot und zupft es in „gefällige Bröcklein“, die er in reichlich Nussbutter goldgelb brät oder frittiert und mit Salz und Meerrettich-Pulver würzt. Dem Salat kann man auch ein unpaniertes Schnitzelchen (merke: Fleisch hat eine umamihaltige Komponente) und den Spargel als warme Bestandteile beifügen.

    Keine schlechte Idee ist es auch, Kartoffelpuffermasse neben zwei Eiern fein geschnittene Frühlingszwiebeln unterzujubeln, mit Salz, Pfeffer und Muskat abzuschmecken und goldgelb auszubacken. Darauf können Sie eine Umami-Ratatouille verteilen.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.