Max’ Geschmacks Vorschlag: Tarte mit Frischkäse und Tomatenconfit

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Tarte mit Frischkäse und Tomatenconfit

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Tarte mit Frischkäse und Tomatenconfit

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Dieses Rezept ist für 4 Personen ausgelegt.

    Für eine Tarte werden für den Mürbeteig 100 Gramm weiche Butter mit einem Eigelb, 150 Gramm Weizenmehl und je einer Prise Zucker und Salz vermischt und zu einem glatten Teig verknetet. Der ruht dann in Klarsichtfolie etwa eine Stunde im Kühlschrank. Alles mit dem Nudelholz ausrollen und auf ein mit Butter gefettetes flaches rundes Backblech oder eine Pizzaform legen. Damit der Boden seine Form hält, sollte man den Teig mit Backpapier belegen und Linsen darauf zu geben. Nun 20 Minuten bei 180 Grad backen, Linsen und Backpapier runter. Auskühlen lassen.

     

    Darauf kommt nun eine gekräuterte Frischkäsemasse. Dazu kann man alle denkbaren Frischkäsearten verwenden. Ich wähle Ziegenfrischkäse. Der hat für mich das gewisse Etwas. 150 Gramm davon werden mit 100 Milliliter saurer Sahne, zehn Gramm Zucker, 20 Gramm Speisestärke, vier Eigelb sowie Muskatnuss und weißem Pfeffer vermischt. Mittenmang dann ganz nach Geschmack fein gehackte Wildkräuter beispielsweise unter Verwendung von Thymian, Rosmarin und etwas Salbei als mediterrane Note. Zum Würzen kann man außerdem Wiesenkräutersalz nehmen, das u.a. im gut sortierten Handel angeboten wird. Diese Masse muss nun auch etwa 20 Minuten kalt ruhen. Danach rauf den Teigboden und etwa 25 Minuten bei 170 Grad backen und auskühlen lassen.

     

    Angerichtet wird die Tarte mit einem Tomatenconfit. Dazu wird ein Kilo Tomaten püriert und mit dem Saft sowie der geriebenen Schale zweier unbehandelter Zitronen sowie einem Pfund Gelierzucker vermischt. Alles drei Stunden ziehen lassen, dann zum Kochen bringen und final vier Minuten sprudelnd kochen lassen. Umrühren nicht vergessen. Danach sofort in Gläser füllen.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

     

     

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.