Max’ Geschmacks Vorschlag: Lamm-Variationen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Lamm-Variationen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Lamm-Variationen

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für das Lamm-Chili schneidet man für sechs Personen etwa ein Kilo Lamm in kleine Würfel und brät alles schön scharf an. Dann kommen fünf, in Würfel geschnittene Zwiebeln und etwa 50 Gramm Tomatenmark dazu. Alles gut verrühren, mit einem halben Liter Lammbrühe auffüllen und zwei Stunden kochen lassen. Nun kommen noch 100 Gramm Mais, 250 Gramm Kidneybohnen, 100 Gramm schwarze Oliven und 50 Gramm Gewürzpaprika dazu. Mit Thymian, Oregano, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

     

    Eine weitere Variante ist ein Wildlamm-Curry. Dazu nimmt man die gleiche Menge Lammfleisch, brät das in Butterschmalz an und würzt mit Salz, Pfeffer und einem halben Teelöffel Currypulver. Dann bei mittlerer Hitze und unter häufigem Umrühren 250 Gramm Joghurt einkochen, mit 375 Milliliter Wasser auffüllen und schwach weiterköcheln lassen. Das Ganze wird mit je einem halben Teelöffel Koriander- und Ingwerpulver, gestoßenem Kardamonsamen sowie einer guten Messerspitze gemahlener Nelken gewürzt. Alles etwa 25 Minuten weiterköcheln, bis das Fleisch weich ist. Zum Schluss werden 180 Milliliter Doppelrahm, auch Crème double genannt, dazugegeben, der zuvor mit einem Teelöffel Zucker in einem kleinen Topf kurz aufgekocht wurde.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.