Max’ Geschmacks Vorschlag: Kürbisgemüse

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Kürbisgemüse

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Kürbisgemüse

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Ich weiß, dass man mit Kürbissen aller Couleur eine Menge anfangen und ideenreich kombinieren kann. Ich habe mich mal schlau gemacht und allerlei Kürbis-Variationen ausgekundschaftet. Die organgeroten Ballermänner sind sehr einfach zu verarbeiten.

     

    Man kann sie beispielsweise als Kraut, Würfel, Cremesuppe oder als Beilagenkombination zubereiten. Und geschmacklich interessant dürfte auch in grobe Spalten geschnittener und mediterran marinierter Hokkaido-Kürbis sein, der dann im  Backofen landet und gebacken wird.

     

    In eine ähnliche Richtung weist auch ein Kürbisgemüse, das man zu verschiedenen Gerichten kombinieren kann. Dazu schält man einen Hokkaido-Kürbis dünn ab, viertelt, entkernt und schneidet ihn in finderdicke Scheiben. Alles auf ein Backblech, mit Olivenöl, hochprozentigem Orangenlikör sowie mit gepresstem Orangensaft beträufeln und mit Fleur de Sel, einem speziellen Meersalz, sowie frisch gemahlenem Curcuma würzen. Rein in den auf 250 Grad Umluft vorgeheizten Ofen und so lange backen, bis die Ränder leicht dunkel werden.

     

    Dann wird alles etwas abgekühlt, grob gehackt oder mit einer Gabel zerrupft, mit Kürbiskernöl bestrichen und mit Salz abgeschmeckt. Sodann muss man das Gemüse luftdicht mit Küchenfolie abdecken und im Backofen warmhalten. Das schmeckt formidabel mit einer gut gewürzten Hühnerbrust und einer speziellen Soße. Solch ein Kürbis-Gericht isst sogar Max.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.