Mecklenburger Kaffeeschnittchen

  • Mecklenburger Kaffeeschnittchen

    Mecklenburger Kaffeeschnittchen

    Ein Heimatmenü aus Mecklenburg-Vorpommern.

     

    Zutaten für 20 Stück:



     

    Kaffeeschnitten:
    125 g Bitterschokolade
    1 Ei Kl. M
    1 EL Zucker
    6 EL Kaffeelikör
    200 ml Schlagsahne
    3 Platten TK-Blätterteig (rechteckig á ca. 75 g)
    3 EL Rohrzucker

    Vanille-Tonkasahne:
    250 ml Schlagsahne
    40 g Zucker
    1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
    Tonkabohne

    Schwarzbrotcrunch:
    0,4 Pck. Pumpernickel
    80 g gehackte Haselnusskerne
    100 g Zucker

    Preiselbeerkompott:
    1 Glas Wildpreiselbeeren
    Speisestärke

    Zubereitung:

 Für die Mousse Schokolade mit einem großen Küchenmesser grob hacken, in eine Schale geben und über dem warmen Wasserbad bei ca. 35 Grad schmelzen und warm halten.Ei mit Zucker und 2 El Kaffeelikör in einen Schlagkessel geben. Über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen in ca. 1 Minute cremig-dicklich aufschlagen, vom Wasserbad heben und die flüssige Schokolade mit einem Kochlöffel langsam einrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Den restlichen Kaffeelikör unterrühren und die Masse leicht abkühlen lassen.

     

    Von der Schlagsahne 20 ml abnehmen und kalt stellen. Die restliche Sahne nicht zu steif schlagen und nach und nach mit dem Teigspatel unter die Schokoladencreme heben. Die Mousse in eine Schale füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 4 Stunden kalt stellen.

     

    Für die Schnitten Blätterteig auftauen lassen und quer in 2-3 cm breite Stücke schneiden und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der restlichen Sahne bestreichen und mit dem Rohrzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) 10–12 Minuten goldbraun backen. Blätterteigschnitten aus dem Backofen nehmen und auf dem Blech auskühlen lassen.

     

    Für den Schwarzbrotcrunch die Pumpernickelscheiben in der Küchenmaschine zerkleinern und die Brösel im Ofen bei 100 Grad Umluft 1 Stunde trocknen und abkühlen lassen. Dann den Zucker in einem Topf karamellisieren und die Haselnusskerne dazugeben. Die Masse auf ein Blech mit Backpapier geben und auskühlen lassen. Das Ganze grob vorhacken und das Haselnusskrokant und die Schwarzbrotbrösel erneut in die Küchenmaschine geben und fein hacken.

     

    Die Wildpreiselbeeren in einen Topf geben, zum Kochen bringen und mit ein wenig in kaltem Wasser gelöster Stärke binden.Die Kaffeemousse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und je 3–4 Tupfen auf die Blätterteigschnitten spritzen. 

Dann die Vanille-Tonka-Sahne herstellen. Dazu werden 250 ml Schlagsahne mit Zucker und geriebener Tonkabohne aufgeschlagen.

     

    Die fertige Kaffeeschnitten auf Teller legen, Vanille-Tonkassahne mit Spritzbeutel aufspritzen, das Schwarzbrot-Haselnusscrunch auf die Sahne und die Kaffeeschnitten streuen und das Preiselbeerkompott daneben anrichten.

     

    Das Rezept stammt von Holger Gniffke, Geschäftsführer der DLE Dienstleistungsgesellschaft für Lebensmitteltechnologie und Ernährung mbH in Penzlin

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.