Max’ Geschmacks Vorschlag: Hühnchenbrust Kiew

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Hühnchenbrust Kiew

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Hühnchenbrust Kiew

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Sie benötigen für dieses Gericht nur Hähnchen- oder Poulardenbrüste ohne Haut, im Original mit Flügelknochen. Letztere können Sie aber auch weglassen. Die Brüste werden nun leicht plattiert, gesalzen und gepfeffert, schließlich mit der Buttermischung Ihrer Wahl gefüllt (im Kiewer Original mit Dillbutter), gut verschlossen und paniert.

     

    Dazu wenden Sie das Fleisch zunächst in Mehl, dann in Ei und danach in Semmelmehl. Danach dürfen die Brüstchen zwei Stunden im Kühlschrank ruhen und werden final in Butterschmalz goldbraun ausgebacken. Aufgeschnitten kann das Fleisch mit Ofenkartoffeln und Gemüse wie Spargel oder einem frischen Salat serviert, aber auch nur mit einem frischen Baguette verzehrt werden.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

     

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.