Max’ Geschmacks Vorschlag: Sächsische Ochsenbäckchen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Sächsische Ochsenbäckchen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Sächsische Ochsenbäckchen

     

    Zutaten und Zubereitung für 6 Personen:

    ca. 1,2 kg Ochsenbacke,  0,5 l kräftiger Rotwein, 1 l Knochenbrühe, 2 Karotten, 2 Zwiebeln, 1 Stange Porree, ¼ Sellerie, 2 EL Tomatenmark, 2 EL Senf, 1 EL Meerrettich, 1 Bund Rosmarin, Salz, schwarzer Pfeffer, gemahlener Kümmel, Kardamom, Speiseöl zum Anbraten

     

    Die parierten Ochsenbäckchen über Nacht mit Rosmarin in Rotwein einlegen. Am nächsten Tag das Fleisch trocken tupfen und in heißem Öl kräftig anbraten. Nun das Fleisch herausnehmen und in dem Bratenansatz kleingeschnittene Karotten, Zwiebeln, Porree und Sellerie scharf anbraten. Tomatenmark dazugeben und alles zusammen anrösten. Wenn sich auf dem Topfboden ein dunkler Belag gebildet hat, mit Rotwein ablöschen.

     

    Nachdem die Flüssigkeit eingekocht ist, mit Brühe auffüllen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Kardamom würzen. Kurz aufkochen und das Fleisch wieder dazu geben. Die Ochsenbacken vorsichtig etwa 90 Minuten in der Rotweinjus köcheln lassen. Das Fleisch ist gar, wenn es auf Fingerdruck leicht nachgibt. Dann die Soße mit dem Gemüse mixen, passieren und noch mit Senf und Meerrettich würzen.

     

    Das Fleisch wird serviert mit einem Bukett von Gartengemüsen und gebutterten Semmelknödeln.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.