Max’ Geschmacks Vorschlag: Waldpilze auf gerösteten Brotscheiben mit Frischkäse

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Waldpilze auf gerösteten Brotscheiben mit Frischkäse

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Waldpilze auf gerösteten Brotscheiben mit Frischkäse

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Dafür schneidet man nicht mehr ganz frisches Mischbrot in dünne Scheiben und legt diese auf ein Backblech. Die Brotscheiben werden nun mit etwas Oliven- oder Brennnessel-Rapsöl bestrichen.

     

    Das Kräuteröl kann man übrigens selbst herstellen. Dazu püriert man frische, gut durchgeklopfte Brennnesseltriebe mit Rapsöl und Salz in einer Küchenmaschine. Das Ganze lässt man einen Tag im Kühlschrank ziehen, bevor man es durch ein sehr feines Sieb abtropfen lässt und nun verwenden kann.

     

    Jetzt kommt Knoblauch ins Spiel, der in dünne Scheiben geschnitten wird. Rauf auf das Brot, das mit grobem Meersalz bestreut in den vorgeheizten Ofen kommt und bei 180 Grad etwa 15 bis 20 Minuten geröstet wird.

     

    Inzwischen werden die geputzten Pilze in nicht zu kleine Stücke geschnitten und mit Öl angebraten. Ich empfehle immer frische Waldpilze wie Steinpilze, Maronen, Birken- und Butterpilze sowie Pfifferlinge. Die Pilze werden dann mit Zucker karamellisiert und mit etwas Balsamicoessig abgelöscht und weitergebraten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

     

    Nun wird das Brot mit Frischkäse, mein Favorit ist Ziegenfrischkäse, bestrichen und mit den leicht abgekühlten Pilzen belegt.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.