Max’ Geschmacks Vorschlag: Südafrikanischer Fleischspieß

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Südafrikanischer Fleischspieß

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Südafrikanischer Fleischspieß

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Südafrikanischer Fleischspieß mit Maisbrei und Würz-Soße

     

    Das Ganze wird mit Hirschrücken mit Aprikosen und Speck in Szene gesetzt. Das Fleisch wird in große Würfel geschnitten und am besten über Nacht in einer Marinade eingelegt. Das war ganz nach meinem Geschmack.

     

    Für die Marinade werden Zwiebeln und Knoblauch gewürfelt und in Olivenöl glasig gedünstet. Dann werden Zucker und Aprikosenkonfitüre zugegeben, mit Currypulver bestäubt und mit Weißweinessig und Sherry abgelöscht. Nun alles bei milder Hitze zehn Minuten ziehen lassen. Danach kommen noch fein gehackte  Korianderblätter dazu, die Marinade wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und vollständig abgekühlt.

     

    Final wird das marinierte Fleisch mit Aprikosen und Speck auf Lorbeerzweige gesteckt, acht bis zehn Minuten gegrillt und mit dem Brei und der Soße serviert.

     

    Eine Nummer einfacher, aber sehr schmackhaft hat mir Maria Groß aus Erfurt verraten. Die kombiniert Wachtel, oder Hähnchen, an Aprikose und gebackenem Salbei. Dabei werden die Früchte halbiert, kurz in Butter angebraten und mit Zucker, Salz und etwas Chili gewürzt. Die Salbeiblätter werden bei mittlerer Hitze in Butter ausgebacken, damit sie grün bleiben. Zum Schluss Salz und Zucker drüber.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.