Max’ Geschmacks Vorschlag: Strammer Max

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Strammer Max

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Strammer Max

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Die Zutaten für einen “Strammen Max” sind denkbar einfach: Brot, Butter, Ei, Schinken. Weit verführerischer ist dagegen eine unspektakuläre, aber feine Kreation eines Spitzenkochs aus Oberfranken, der dem Strammen Max einen besonderen Pfiff gibt und sich so als gar treffliche Vorspeise eignet.

     

    Beispielsweise, wenn man einmal Gäste erwartet. Dafür nimmt man je Portion kreisrund ausgestochenes Brot. Deftiges Holzofenbrot, handgemacht aus Sauerteig und vielleicht sogar leicht in wenig Butter angeröstet, eignet sich dafür besonders. Die Brotscheiben werden nach dem Abkühlen nochmals dünn mit Butter bestrichen und auf kleinen Tellern angerichtet.

     

    Darauf kommt ebenfalls kreisrund ausgestochener, oder klein gewürfelter Schinken. Von Kochschinken würde ich abraten, besser ist guter geräucherter Schinken, der auch mal ein paar Cent mehr kosten darf. Dann wird mit wenig Margarine je ein Wachtelei in die Pfanne gehauen und leicht angestockt, so dass das  Eigelb noch schön weich ist. Die Eier werden je nach Gusto mit Pfeffer und Salz gewürzt und ebenfalls auf Brot und Schinken gesetzt. Als ebenso schmückende wie wohlschmeckende Garnitur eignet sich Gartenkresse.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.