Max’ Geschmacks Vorschlag: Panierter Katenschinken

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Panierter Katenschinken

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Panierter Katenschinken

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für die Mahlzeit schneiden Sie für vier Personen zunächst zwei Möhren sowie je eine Sellerieknolle, Steckrübe und Rote Bete in Würfel. Dieses Gemüse schwitzen sie nun getrennt an und dünsten es weich. Dann wird es püriert und samt etwas Gemüsebrühe mit je einem Blatt Gelatine verrührt, die Sie vorher etwa zehn Minuten in kaltem Wasser eingeweicht haben. Das Ganze kommt geliert in Schichten in eine Terrinenform und wird kühl gestellt.

     

    Nun bereiten Sie den Auftritt des Katenschinkens (ersatzweise angeräucherten Kochschinken) vor. Um den prägenden Salzgeschmack des Schinkens herauszunehmen, können Sie ihn vorher längere Zeit in Milch einlegen. Er wird in fingerdicke Scheiben und breite Streifen geschnitten. Die werden erst in Mehl, dann in verquirltem Ei und schließlich in Paniermehr gewendet, anschließend in Butterschmalz goldgelb gebraten. Die Schinkenstäbchen richten Sie heiß mit Scheiben der Gemüseterrine an. Dazu reichen Sie eine Soße aus mit Joghurt und Sahne vermengten und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckten, fein gehacktem Bärlauch sowie weitere Beilagen Ihrer Wahl, etwa Bratkartoffeln.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.