Max’ Geschmacks Vorschlag: Maultaschen-Variationen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Maultaschen-Variationen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Maultaschen-Variationen

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für den Teig nimmt man etwa ein halbes Pfund Mehl vom Typ 00, 405 oder Spätzlemehl, zwei große Eier, etwas Salz und vier Eierschalen lauwarmes Wasser. Alles gut vermengen und kneten, danach ruhen lassen. Gut Ding will ja Weile haben. Ausgerollt wird der Teig dünn auf Mehl. Dabei darf der Mehlbesen nicht fehlen, denn alles, was am Teig haften bleibt, mindert die nötige Geschmeidigkeit, zumal hier ohne Öl gearbeitet wird.

     

    Auf den Teig kommt nun die Füllung, alles einschlagen und mit einem Kochlöffel in gleich große Stücke trennen, danach abschneiden. Nicht vergessen werden darf das Einpinseln mit Eigelb. Dann rein in den Topf mit kochender Brühe, Temperatur runter, etwa 10 Minuten garen und abtropfen lassen.

     

    Für die Füllungen kommen neben diversen Kräutern und Gewürzen in Frage: Lamm mit Trockenfrüchte / Bärlauch mit Frischkäse und Nüssen / Frischkäse, geräuchert Makrele, Meerrettich und Gewürzgurkenwürfel / Hecht oder Zander auf Weißweinkraut / Blutwurst / Weinbergschnecke / asiatische Varianten mit Entenfleisch. Gegessen werde können die Maultaschen in einer Gemüse- oder Fleischbrühe, in Butter kurz angebraten sowie kalt aufgeschnitten und mit einer Gemüsevinaigrette als Salat oder als Beilagen zu diversen anderen Speisen. 

     

    Weitere Ideen zum Thema Maultaschen gibts auf dieser Seite, und einen Maultaschen-Konfiguratur kann man über diesen Link erreichen.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

     

     

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.