Max’ Geschmacks Vorschlag: Hannoversches Sauerfleisch

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Hannoversches Sauerfleisch

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Hannoversches Sauerfleisch

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Dafür gibt man für vier Personen etwa 800 Gramm knochenloses Schweinekotelett in einen Topf, bedeckt es mit Wasser und lässt es eine halbe Stunde kochen. Inzwischen wird je ein Bund Frühlingszwiebeln und Suppengemüse in grobe Stücke geschnitten, eine Zwiebel mit Nelken gespickt, alles zum Fleisch gegeben und weitere 30 Minuten gegart.

     

    Raus aus dem Topf, abtropfen lassen, das Fleisch in Scheiben schneiden. Die Brühe wird dann durch ein Sieb gegossen und das Gemüse in Scheiben geschnitten. In einem halben Liter warmer Brühe werden nun acht Blatt eingeweichte und ausgedrückte weiße Gelatine eingerührt. Abschließend wird ganz nach Geschmack mit Weißweinessig, Zucker, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

     

    Diese Masse gießt man bis zu fünf Millimeter hoch in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Form und lässt sie halb steif werden. Darauf kommen schließlich das Fleisch und das Gemüse in Schichten, wieder etwas Gelatine und schließlich zwei hartgekochte und in Scheiben geschnittene Eier. Nochmal eine Schicht Gelatine rauf. Fertig. Rein in den Kühlschrank und eine Nacht kalt stellen. Das Ganze schmeckt mit Bratkartoffeln oder einem leicht warmen Kartoffelsalat sehr gut.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.