Max’ Geschmacks Vorschlag: Fisch-Pralinen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Fisch-Pralinen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Fisch-Pralinen

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für Lachspralinen schneidet man das Filet in dünne Scheiben und etwa vier Zentimeter breite Streifen. Dann werden Joghurt und Moosbeeren vermischt und mit Salz, Pfeffer sowie fein geschnittenem Dill abgeschmeckt. Nun gibt`s von der Masse je einen Teelöffel auf die Lachsstückchen, die schließlich nach oben wie kleine Säckchen verschlossen werden. Das Ganze kann man mit Dillstängeln garnieren.

     

    Andere Pralinen werden aus weißem Fischfilet zubereitet, das in mundgerechte Würfel geschnitten und in einer feuerfesten Form mit zerlassener Butter bestrichen wird. Die Form wird nun mit Frischhaltefolie überspannt und im heißen Ofen etwa 12 Minuten gegart. Alles raus, abkühlen lassen und mit zwei Eiern, Paniermehl, Meerrettich, Selleriegrün, Schnittlauch, Crème fraîche sowie  Zitronenabrieb und -saft vermischen und mit Tabasco, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dieser Masse formt man die Pralinen, die schließlich in Mehl gewendet, durch ein verquirltes Ei gezogen und paniert werden. Die Fischpralinen werden nun in Olivenöl goldgelb ausgebacken und abgetropft. Denkbar ist außerdem auch eine Hülle aus kleingehackten Nüssen.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

     

     

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.