Max’ Geschmacks Vorschlag: Eis selbst kreiert und zubereitet

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Eis selbst kreiert und zubereitet

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Eis selbst kreiert und zubereitet

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für klassisches Halbgefrorenen  schlagen Sie einen halben Liter Schlagahne schön steif und heben sie dann nach und nach unter vier Eigelb. Die haben Sie mit etwas kräftigem Kaffee warm (etwa 80 Grad) auf- und dann über Eiswasser wieder kaltgeschlagen. Diese Masse teilen Sie in drei gleiche Portionen und vermischen diese jeweils mit Staubzucker und zwei Teelöffeln Kakao, vier Esslöffeln Erdbeermark oder anderem Fruchtmark Ihrer Wahl, sowie zwei Teelöffeln Vanillinzucker und drei geriebenen Mandeln. Alle drei Varianten werden nun in eine Gefrierschale gefüllt und breit gestrichen. Dabei sollten Sie jeweils eine Schicht kurz anfrieren lassen, bevor sie alle drei zusammenfügen, weiter anfrieren, dann stürzen und in Portionen schneiden.

     

    Genauso einfach ist es, sein eigenes Eis am Stiel herzustellen. Mit zwei Esslöffeln Zucker, etwa 200 Gramm Joghurt und 150 Gramm Fruchtmark, etwa Blau- oder Erdbeeren, kriegen Sie das locker hin. Den Zucker kurz karamellisieren, dann das nicht zu fein pürierte Fruchtmark dazugeben und schließlich mit dem Joghurt vermischen. Rein in Förmchen Ihrer Wahl, leicht anfrieren und mit einem Stiel versehen. Ähnliches geht auch mit löslichem Kaffee. Davon werden zehn Gramm in 400 Milliliter erhitzter Milch aufgelöst. Diese Mischung wird abgekühlt und mit einer Masse aus vier Eigelb (auch mit Kaffee aufgeschlagen) und 400 Gramm Schlagsahne vermählt. Dekoriert kann das Innenleben dieses Eis am Stiel mit grob gemahlenen Kaffeebohnen.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.