Bouillabaisse

  • Bouillabaisse

    Bouillabaisse

    Zutaten für 4 Personen:

     

    750 g verschiedene Mittelmeerfische
    1,5 EL Zitronensaft
    2-3 TL Salz
    800 ml Wasser
    350 g Miesmuscheln
    1 Zwiebel
    1 Karotte
    1 Stange Lauch
    1 Stange Staudensellerie
    3 Knoblauchzehen
    70 ml Olivenöl
    3 Kartoffeln
    2 Tomaten
    8 Scampi
    Fisch-Abfälle
    Lorbeerblätter, Thymian, grüner Fenchel, Petersilie, Orangenschale, Safran
    weißer Pfeffer

    Zubereitung

     

    Die Fische in mundgerechte Stücke schneiden, mit Zitrone beträufeln und 20 Minuten ziehen lassen. Das Wasser mit dem Salz aufkochen lassen und die Fischabfälle hineingeben, aufkochen lassen, im offenen Topf 20 Minuten köcheln lassen und den Schaum abschöpfen.

     

    Die Muscheln waschen und säubern und in einem extra Topf in Salzwasser garen.

     

    Das Gemüse würfeln oder in Scheiben schneiden, den Knoblauch zerdrücken und im Öl anbraten. Die Kräuter zu einem Sträußchen zusammenbinden und mit der inzwischen durch ein Tuch gesiebten Fischbrühe aufgießen. 10 Minuten garen lassen, dann den Fisch dazugeben, aber nicht kochen. Nach 15–20 Minuten sind die Fische gar. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit die Scampi dazugeben.

     

    Kurz vor dem Servieren die Muscheln und die in Scheiben geschnittenen Tomaten in der Suppe erwärmen.

     

    Das Rezept stammt von Kornelia Assmann, Inhaberin des “L´ami Fritz” in Diesbar-Seußlitz. Das Foto einer nachempfundenen Bouillabaisse hat Stefan Zeisler, Inhaber und Küchenchef im Restaurant Esszimmer in Plau am See beigesteuert.

     

    Comments (1)

    • Schönes Foto. Auch aus dem „L´ami Fritz“ ? LG S.Zeisler

      Nein, ich habe das eben nachgetragen. Das Rezept-Foto hat ein gewisser Stefan Zeisler aus Plau am See beigesteuert 😉

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.