Max’ Geschmacks Vorschlag: Schichtpfannkuchen

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Schichtpfannkuchen

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Schichtpfannkuchen

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Der Teig für die Eierpfannkuchen wird aus 400 Gramm Mehl, vier Fünftel Liter Milch, acht Eier, wenig Zucker und eine Prise Salz gut glattgerührt hergestellt. Man kann den Teig auch mit Chayennepfeffer, einem Schuss Weinbrand und mit Schnittlauch, Kerbel, Petersilie oder anderen Kräutern anreichern, damit das Ganze eine würzig-pikante Note bekommt.

     

    Für die schmackhaften Zwischenschichten  besteht viel Freiraum für genussvolle Kreativität. So kann eine Schicht wie eine Pizza aus Frischkäse und Salami bestehen. Letztere würde ich in der Pfanne kurz erwärmen, nicht braten. Weitere Schichten können Frischkäse und Käse  wie Gouda, aber auch knusprig gebratener Frühstücksspeck bilden. Damit ist die Palette möglicher Füllungen längst noch nicht ausgereizt. Witzig finde ich dabei den Begriff  „Frauenzeitschriftenklassiker“ mit Frischkäse, Blattspinat, Räucherlachs oder Lachstatar.

     

    Auch eine Hummus-Variante mit Koriander und Ingwer ist sehr pikant. Geschmack. Für den Hummus püriert man eingeweichte Kichererben mit Sesampaste, Knoblauch ganz nach Geschmack, Kreuzkümmel, Zitronensaft sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Das ergibt eine echt geile Paste, die man in dem Pfannkuchen mit gebratenen Champignons oder Austernseitlingen, Gemüse wie Aubergine oder orientalisch gewürztem Hackfleisch kombinieren kann. Natürlich gehen auch Füllungen nach Art Bolognese, oder Tomate-Mozarella bis hin zur Pilzfarce mit Bratwurstbrät. Man muss eben herausfinden, was geschmacklich harmoniert.

     

    Darüber hinaus kann natürlich auch jeder Pfannkuchen  einzeln belegt und eingerollt werden. Dann das Ganze in mundgerechte Stücke von drei Zentimetern schneiden, hochkant mit der Schnittseite nach oben in einer Auflaufform mit Käse bestreuen und nochmals leicht überbacken.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

     

     

     

    Comments (1)

    • Hallo! Pfannkuchen gehen bei Kindern irgendwie immer, oder? 🙂 Meine beiden lieben sie auch und wir kombinieren sie ebenfalls mit Apfelmark und Co. Sehr lecker auch für die Großen 🙂 Liebe Grüße, Lisa

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.