Max’ Geschmacks Vorschlag: Savarins mit Früchten

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Savarins mit Früchten

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Savarins mit Früchten

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für die Backmasse def Savarins braucht man 120 Gramm Mehl, 10 Gramm Backhefe, 50 Gramm Kristallzucker, 60 Milliliter Milch, ein ganzes Ei und ein Eigelb, 40 Gramm Margarine und ein Päckchen Vanillezucker. Das alles wird zu einem seidig-glatten Hefeteig verarbeitet. Dass man den in der ersten Phase der Zubereitung an einem warmen Ort gehen lassen muss, weiß die erfahrene Hausfrau. Ist der Teig fertig, zugedeckt nochmal eine Viertelstunde gehen lassen. Das ist nicht genug Zeit, dass er Ihnen fortlaufen kann. Denn er kommt sodann in die Savarinenformen und wird im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad eine Viertelstunde gebacken.

     

    Inzwischen werden je 60 Milliliter Wasser und Rum sowie 50 Gramm Kristallzucker erwärmt. Mit diesem Gemisch werden die gestürzten Savarins getränkt. Zeit, je 50 Gramm Johannis- und Erdbeeren sowie Himbeeren und Heidelbeeren zu waschen und abtropfen zu lassen. Zudem werden 100 Milliliter Schlagsahne mit einem Esslöffel Staubzucker aufgeschlagen, in einen Spritzsack gefüllt und im Kühlschrank aufbewahrt. Vor dem Anrichten werden die kalten Savarins noch dünn mit heißer Aprikosenmarmelade bestrichen und final mit den Früchten und der Sahne garniert.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.