Max’ Geschmacks Vorschlag: Baeckeoffe – Elsässer Schmortopf

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Baeckeoffe – Elsässer Schmortopf

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Baeckeoffe – Elsässer Schmortopf

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Für den „Baeckeoffe“ Schmortopf nimmt man drei Sorten Fleisch, etwa Rind, ausgelösten Schweinekamm und Lamm. Das wird etwa zu gleichen Teilen in mundgerechte Stücke geschnitten. Auch Huhn, Ente und anderes Wildfleisch wären möglich.Das alles kommt in eine große, verschließbare Plasteschüssel.  Dazu kommen noch eine in Ringe geschnittene Zwiebel,  eine in Scheiben geschnittene Möhre, drei Lorbeerblätter, vier Knoblauchzehen, ein Teelöffel Pfefferkörner, Thymianzweige, Petersilie,  das Weiße von drei Lauchstangen, Salz, Pfeffer, gemörserte Nelken.

     

    Alles gut vermischen und eine Flasche Riesling oder Silvaner darüber gießen. Deckel drauf und einen Tag bei mehr mehrmaligem Wenden ziehen lassen. Danach kommen je nach Bedarf rohe Kartoffelscheiben auf den Boden eines Keramiktopfes. Darüber das Fleisch samt der Marinade schichten. Deckel drauf, rein in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen und gut drei Stunden garen. Vor dem Servieren kann man noch eine Handvoll grüne Weinbeeren über den Auflauf geben. Dazu schmeckt grüner Salat und Baguette.

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.