Kommentiert: Großer Gourmet Preis – Hamburgs Kochelite tafelte Köstlichkeiten auf

ggp-hh-2014-08

Im noblen Hotel Vier Jahreszeiten strahlten 13 Sterne

Immerhin 13 der begehrten Michelin-Sterne haben Hamburgs Spitzenköche in die kulinarische Waagschale der Hansestadt zu werfen. Grund genug, um beim Großen Gourmet Preis im legendären Fairmont "Vier Jahreszeiten" an der Binnenalster 13 exzellent gekochte und präsentierte Leckerbissen anzubieten. Gastgebender Küchenchef war diesmal Christoff Rüffer vom Gourmetrestaurant Haerlin, der, das kann man vorwegnehmen, diesjähriger Chef im kulinarischen Ring Hamburgs ist und dessen Küche von der Zeitschrift "Der Feinschmecker" zum "Restaurant des Jahres" ernannt wurde.


260 Gäste wohnten dem exklusiven Event bei, das in jeder Hinsicht Genuss par excellence bot. Das reichte von den effektvoll angerichteten Amuse Bouches von Gastkoch Ralf Haug vom Restaurant "freustil" in Binz auf Rügen bis hin zu dem verlockenden Käsebuffet von Maitre Antony aus Frankreich und feinen Pralinenvariationen von der Confiserie Sprüngli aus Zürich in der Schweiz.


Wurden die beiden Vorspeisen, ein vorzügliches Rindertatar mit Kräutermousse, Gurken-Chorizo und Senfperlen und eine nicht minder schmackhaftem Schaumsuppe von gerösteten Maronen und Trüffel, kreiert durch das Team des Gastgebers, noch in den verschiedenen Veranstaltungsräumen serviert, ging es anschließend in den traumhaften Küchenbereich des Hotels. Nicht nur Andreas Dietz, der den Abend gewohnt souverän und humorig moderierte, war begeistert: "So viel geballten Genuss erlebt man nicht alle Tage."

slider imageslider imageslider imageslider imageslider imageslider imageslider imageslider imageslider imageslider image

Mit von der kulinarischen Partie waren neben dem Gastgeber und  dem Gastkoch Jacob Jan Boerma vom Restaurant De Leest im holländischen Vaasen die Lokalmatadoren Thomas Martin (Jacobs Restaurant), Karlheinz Hauser (Restaurant Seven Seas auf dem Süllberg), Heinz-Otto Wehmann (Restaurant Landhaus Scherrer), Wahabi Nouri (Restaurant Piment), Anna Sgroi von gleichnamigen Hamburger Restaurant sowie Christian Hümbs, Chefpatissier des gastgebenden Hauses.

Die Gäste waren sichtbar verzaubert und entzückt, über das vielseitige Angebot im Rahmen der Küchenparty. Boerma zauberte eine fantasievolle Variation von Jakobsmuscheln mit Kürbis und weiteren pikanten Zutaten. Thomas Martin, der Vorjahressieger des Wettbewerbs, tischte ein exzellentes Boeuf bourguignon auf, und Wahabi Nouri entwickelte Gaumenfreuden mit einem Salat von gezupften Kabeljau mit Chermoula und grünem Chilischaum. Ein Hochgenuss war auch der Wolfsbarsch mit Aubergine, Aal und Shiso von Spitzenkoch Karlheinz Hauser. Die Ravioli von Muskatkürbis mit Salbei schließlich wurden Anna Sgroi nahezu aus den  Händen gerissen.

Nicht zu vergessen das delikate Sorbet des Gastgebers und die Variationen vom Tee mit Köstlichkeiten aus der im besten Sinne des Wortes ausgezeichneten Patisserie des "Vier Jahreszeiten". Dazu muss man wissen, dass Christian Hümbs vom Aral-Schlemmer-Atlas zum "Patissier des Jahres" gekürt wurde. Nicht zu vergessen Heinz-Otto Wehmann, der seiner Bio-Strategie treu bleib und einen Bio-Gänseschmaus servierte, der allen Gästen wohlig auf der Zunge verging. Wem das noch nicht genug war, der konnte sich am Austernbuffet laben, das von der Deutschen See aus Bremerhaven aufgebaut war.

Für die passenden Getränke sorgten unter anderem Champagner Bollinger, die Mineralwasser-Marke LIZ, Gin und Sul mit raffinierten Mixgetränken und natürlich Weingüter mit Spitzenweinen aus Rheinhessen, der Pfalz, von der nahe oder aus Umbrien oder der Toskana. Damit auch der passende musikalische Rahmen nicht fehlte, spielten die Rockhouse-Brothers und das Duo Camou mit flotten Rhythmen auf. Und bei der Siegerehrung ließ es sich Christoph Rüffers nicht nehmen, seinem Freund und Kollegen Thomas Martin ordentlich mit Champagner "einzuseifen", der zuvor versprochen hatte, die Hamburger Kochkrone  im nächsten Jahr wieder in seine Küche zu holen.

Dieser Beitrag wurde weitestgehend ohne persönliche Wertung
und im Auftrag für die veranstaltende Agentur  geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier finden Sie ein paar Vorschläge zum Weiterlesen.

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.