Max’ Geschmacks Vorschlag: Früchtesoda mit Zitronensorbet

  • Max’ Geschmacks Vorschlag: Früchtesoda mit Zitronensorbet

    Max’ Geschmacks Vorschlag: Früchtesoda mit Zitronensorbet

    In dieser Form werden die Rezepte aus Max’ Kulinarische Kolumnen leicht bearbeitet und ohne genauere Mengenangaben dargestellt.

    Zubereitet werden soll Himbeersoda mit marinierten Himbeeren und Zitronensorbet.

     

    Für das Soda werden ein  Pfund Himbeeren mit zwei Teelöffeln Zucker und dem Abrieb einer Zitrone mit etwas Wasser langsam aufgekocht. Das Ganze wird püriert und durch ein Sieb gestrichen. Dann werden zwei Blatt Gelatine in der Himbeermasse aufgelöst. Die wurden in kaltem Wasser fünf Minuten eingeweicht und ausgedrückt. Alles rein in einen Siphon, gut verdichten und mindestens drei Stunden kalt stellen. 

     

    Für die marinierten Himbeeren braucht man nur 150 Gramm Himbeeren mit einem „Doppelten“ Himbeergeist und einem gehäuften Teelöffel Staubzucker vermischen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

     

    Für das Zitronensorbet nimmt man den Abrieb und Saft von fünf Zitronen und vermischt das Ganze mit knapp einem halben Liter Wasser und gut 200 Gramm  Zucker. Dazu kommen vier Blatt aufgelöste Gelatine, die mit drei Teelöffeln der Sorbetmasse erwärmt wurden. Gut mischen, im Kühlschrank zwei Stunden auskühlen lassen und dann in der Eismaschine gefrieren lassen.

     

    Wer keine Eismaschine hat, kocht Zitronensaft, Wasser und Zucker zu gleichen Teilen auf und stellt alles kalt. Dann zur Bindung auf einen halber Liter Masse ein Eiweiß zu Schnee aufschlagen, unterheben, einfrieren und fertig. Das Sorbet ohne Eismaschine sollte man nur mit Zitrusfrüchten, oder solchen mit viel Säure wie etwa Johannisbeeren zuzubereiten, weil sonst die Bindung zu klumpig wird.

     

    Die vollständige Kolumne zu diesem Thema können Sie hier nachlesen…

     

    Hinterlasse eine Nachricht

x

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.